+++ Liveblog Olympische Spiele 2018 +++
Sie sind hier: Home > Nachrichten > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

+++ Liveblog Olympische Spiele 2018 +++

    Wellinger!!!! Bärenstark, das könnte eine Medaille werden.

    2 Goldmedaillen in 2 Stunden. Der Bundespräsident ist ein echter Glücksbringer!! Ich finde, bei so einer Medaillenausbeute muss Frank-Walter Steinmeier unbedingt vor Ort bleiben, das habe ich ihm auch gesagt. Der Präsident antwortete mir lachend: "Ja, das ist wohl so". (Foto: Tobias Ruf/t-online.de).

    Weeeeellinger!! (Foto: Tobias Ruf/t-online.de).

    von Tobias Ruf via null bearbeitet von Nicole Ettl 2/10/2018 3:33:48 PM

    Hier geht nichts heute. Die Abfahrt der Herren im Jeongseon Alpine Center ist abgesagt. (Foto: Tobias Ruf/t-online.de)

    Zu viel Wind für die Abfahrt der Herren

    Die Suche nach einem Nachholtermin für die Abfahrt gestaltet sich schwierig.

     
    von Tobias Ruf bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 12:01:43 AM

    Ski-Gold für 17-Jährigen

    Redmond Gerard während der Flower-Ceremony. (Foto: Mike Blake/Reuters)
     

    Der erst 17 Jahre alte Freestyle-Snowboarder Redmond Gerard hat Gold im Slopestyle geholt. Mit 87,16 von 100 möglichen Punkten zeigte der Amerikaner am Sonntag im dritten Durchgang den am besten bewerteten Lauf und überzeugte die Jury mit seinen Tricks auf den Geländern (Rails) und Sprüngen (Kickern). Gerard lag damit 1,16 Zähler vor dem Kanadier Max Parrot. Dessen Landsmann Mark McMorris gewann mit 85,2 Punkten wie bei der olympischen Slopestyle-Premiere 2014 Bronze.

    Beim Slopestyle-Wettbewerb im Phoenix Snowpark mit seinem anspruchsvollen Kurs hatte es zuvor mehrere schwere Stürze gegeben. Deutsche Snowboarder waren nicht am Start.

    von Tobias Ruf bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 3:07:18 AM
    Der Nachholtermin für die Herren-Abfahrt steht fest und sorgt für logistische Probleme.
     
    Es ist heute deutlich windiger als gestern. Damit werden vor allem die Biathlon-Herren am Schießstand zu kämpfen haben. Ab 12:15 Uhr geht es im Sprint um Medaillen.
    Auch die Qualifikation des Slopestyle-Wettbewerbs bei den Damen fällt dem Wind zum Opfer. Die äußeren Bedingungen sind extrem heute in Pyeongchang.

    Sprint-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier darf sich für die kommenden Rennen auf familiäre Unterstützung freuen. Pünktlich zur Verfolgung am Montag (11:10 Uhr MEZ), Dahlmeiers Lieblingsrennen, werden ihre Eltern aus der Heimat anreisen. "Es ist immer schön, wenn bekannte Gesichter an der Strecke zu sehen sind und ein familiäres Umfeld herrscht. Es kommt ja auch nicht alle Tage vor, dass die Tochter bei Olympia teilnimmt", sagte Dahlmeier.

    Rebensburg: Pyeongchang sind "meine letzten Spiele"

    Ski-Rennläuferin Viktoria Rebensburg will ihre Karriere vor den Olympischen Winterspielen in Peking 2022 beenden. "Südkorea, das werden meine letzten Olympischen Spiele sein", sagte die Riesenslalom-Olympiasiegerin von 2010 der "FAZ". Rebensburg, die in ihrer Paradedisziplin 2014 überdies Bronze gewonnen hat, geht am Montag (2.15/5.15 MEZ) in Pyeongchang als Top-Favoritin in den Riesenslalom. Ihre Karriere will sie aber auch im Falle einer weiteren Goldmedaille nicht beenden.

    (Foto: Tobias Hase/dpa)
     
    von Guido Heisterkamp bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 6:22:45 AM
    Eishockey-Kapitän macht als "Tassengoc" Furore

    Marcel Goc hat sich in den Sozialen Netzwerken in kürzester Zeit einen Namen gemacht, allerdings einen ungewöhnlichen. Unter dem Hashtag "tassengoc" macht der Kapitän der deutschen Auswahl in den ersten Olympia-Tagen bei Instagram Furore. "Marcel hat sich lange gegen Social Media gesträubt. Jetzt hat er sich endlich angemeldet, sein Profilbild ist eine Tasse", erklärt Torhüter Dennis Endras: "Und der erste Post war auch eine Tasse. Dann ist der Hashtag entstanden."

    Ob "die Tasse der Nation" oder "Captain Tassengoc" - viele Fans haben das Thema aufgenommen und weiter verbreitet. Seine Mitspieler machen sich inzwischen einen Spaß daraus, auf allen Selfies mit ihrem Kapitän eine Tasse ins Bild zu rücken. Immerhin ist der Mannheimer schon von einem Follower zum Social Media King gekürt worden.

     
    von Guido Heisterkamp bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 6:39:10 AM

    Fahnenträger Eric Frenzel muss auf seinen ersten Einsatz auf der Olympia-Schanze in Pyeongchang warten. Wegen zu starken Windes wurde am Sonntag das erste Sprung-Training der Nordischen Kombinierer im Alpensia Nordic Park abgesagt. Frenzels Teamkollegen Johannes Rydzek, Vinzenz Geiger, Fabian Rießle und Björn Kircheisen waren erst am Samstagabend in der Olympia-Stadt angekommen. Der erste Wettkampf mit dem Springen von der Normalschanze findet am Mittwoch (07:00 Uhr und 09:45 Uhr/MEZ) statt.

    Ein Erdstoß der Stärke 4,6 hat im Südosten des Olympia-Gastgeberlandes Südkorea die Menschen aufgeschreckt. Das Zentrum des Bebens am frühen Sonntagmorgen (Ortszeit) lag nahe der Küstenstadt Pohang, knapp 200 Kilometer südlich von Pyeongchang. Mehr als 20 Menschen wurden verletzt.. Die Bewohner des Olympia-Mediendorfes wurden über ein Notfallalarm-System über das Smartphone von dem Beben informiert. OK-Sprecher Sung Baik You erklärte, dass die Wettkampfstätten Erdstöße von einer Stärke bis zu 7 standhalten würden.

    Der norwegische Snowboarder Mons Röisland hat sich bei einem Trainingssturz vor dem olympischen Slopestyle-Wettkampf das Brustbein gebrochen. Außerdem riss er sich die Bänder in der Schulter. Röisland sprach vom "schlimmsten Sturz meines Lebens" und soll noch am Sonntag operiert werden.

    Dreifach-Erfolg für Norwegen im Skiathlon - Favoriten enttäuschen

    Norwegen hat einen Dreifach-Triumph im Skiathlon der Langläufer gefeiert. Simen Krüger (Mitte), der erst einen Weltcupsieg geholt hat, siegte nach 2 x 15 Kilometern vor seinen Teamkollegen Martin Sundby (l.) und Hans Christer Holund (r.). Die beiden Topfavoriten Dario Cologna (Schweiz) und Johannes Kläbo (Norwegen) spielten bei der Medaillenvergabe keine Rolle.

     
    (Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa)
     

    Achtbar schlugen sich auch die deutschen Athleten. Thomas Bing lief auf einen guten 11. Platz, Lucas Bögl landete auf Rang 16. Beide hatten sich bis ins letzte Drittel des Rennens in der Spitzengruppe halten können, ehe sie bei einer Tempoverschärfung abreißen ließen.

    von Guido Heisterkamp bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 7:52:50 AM

    Eisschnellläufer Beckert ohne Olympia-Medaille über 5000 Meter

    Patrick Beckert ist deutlich hinter den Medaillenrängen über 5000 Meter geblieben. Der Erfurter lief in 6:17,91 Minuten auf Platz zehn, nachdem er vor vier Jahren in Sotschi Achter war. Moritz Geisreiter (6:18,34) belegte den zwölften Platz.

    Galt als Medaillen-Hoffnung über die 5000 Meter: Patrick Beckert (Foto: Phil Noble/Reuters)
     

    Olympiasieger wurde zum dritten Mal in Serie der Niederländer Sven Kramer. Der Eisschnelllauf-Star lief im vorletzten Paar im direkten Duell gegen Beckert in 6:09,76 Minuten souverän die Siegeszeit. Er brach damit seinen olympischen Rekord von Sotschi und sorgte für das zweite niederländische Gold im zweiten Rennen im Gangneung Oval.

    von Guido Heisterkamp bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 9:17:04 AM
    Wir wollen ihn nicht zu sehr loben. Sonst wird er noch faul.
    (Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster über Olympiasieger Andreas Wellinger)

    Snowboarderin Mittermüller liegt mit Fieber im Bett

    Snowboarderin Silvia Mittermüller muss wegen einer Erkrankung womöglich auf den Start beim Slopestyle-Wettbewerb am Montag (2:00 Uhr MEZ) verzichten. 

    "Der Wind hat unseren Wettbewerb heute erwischt - und mich auch. Ich friere mit zwei Decken und Fieber im Bett, seit ich zu Hause bin. Ich hoffe, dass es bis zum Finale weg ist", schrieb Mittermüller bei Twitter.

    von Guido Heisterkamp bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 9:40:35 AM

    Kombination: Rydzek und Rießle im Training stark

    Die deutschen Kombinierer um Fahnenträger Eric Frenzel (Foto) haben im ersten Sprungtraining für den Wettkampf von der Normalschanze überzeugt. Rekordweltmeister Johannes Rydzek gewann bei schwierigen Windverhältnissen den ersten Durchgang, Fabian Rießle mit der Tagesbestweite von 109,0 m den zweiten. Sotschi-Sieger Frenzel belegte die Ränge drei und 16.

    (Foto: Jorge Silva/Reuters)
     

    "Es waren zuerst etwas turbulente Bedingungen. Dennoch bin ich recht zufrieden. Ich habe mich gut auf die Schanze eingestellt, so kann es weiter gehen", sagte Frenzel. Der Kampf um die ersten Medaillen steigt am Mittwoch (7:00 und 9:45 MEZ).

    von Guido Heisterkamp bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 9:48:21 AM

    Der Eiskanal ist bereit. Hier geht Felix Loch in wenigen Minuten auf Gold-Jagd. Auf gehts Felix !!! (Foto: Tobias Ruf/t-online.de)

    von Tobias Ruf via null bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 10:56:41 AM
    Neuer Streckenrekord!! Was ein Auftakt für Felix Loch. Noch ein guter Lauf und Deutschland hat das nächste Gold!!

    Johannes Ludwig mit einem starken 3. Lauf. Der Deutsche schiebt sich auf Platz 5, Loch führt weiter souverän. (Foto: Tobias Ruf/t-online.de)

    von Tobias Ruf via null bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 11:16:55 AM

    Auch Dahlmeier strahlt jetzt in Gold

    Biathletin Laura Dahlmeier hat ihre erste olympische Medaille! Die 24-Jährige krönte ihre starke Leistung mit dem Sieg im Sprint. Dahlmeier feierte ihren Goldcoup mit Skisprung-König Andreas Wellinger im Deutschen Haus.

    (Foto: Kim Hong-Ji/Reuters)
     
    von Guido Heisterkamp bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 11:24:17 AM

    Erste deutsche Olympia-Medaille an den Mann gebracht

    Da ist das Ding! DSV-Adler Andreas Wellinger hat seine Gold-Medaille für seinen Sieg auf der Normalschanze bekommen. Bei der feierlichen Zeremonie machte der 22-Jährige einen Freudensprung auf dem Podest. Es ist der erste deutsche Einzel-Olympiasieg im Skispringen seit Jens Weißflog 1994 in Lillehammer.

    (Foto: Eric Gaillard/Reuters)
     
    von Guido Heisterkamp bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 11:24:21 AM

    Andi Langenhahn auf Platz 10. Da geht noch was im letzten Durchgang! (Foto: Tobias Ruf/t-online.de)

    von Tobias Ruf via null bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 11:25:18 AM

    Buckelpiste: Förster im Finale, Bouard ausgeschieden

    Freestyle-Skifahrerin Katharina Förster hat das Finale auf der Buckelpiste erreicht. Die 29-Jährige belegte in der zweiten Qualifikationsrunde den neunten Rang und zog damit in die Endrunde ein, an der 20 Fahrerinnen teilnehmen. Lea Bouard verpasste als 15. der zweiten Qualifikationsrunde die drei Finaldurchgänge, die um 13:00 Uhr MEZ beginnen.

    von Guido Heisterkamp bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 11:29:37 AM

    Rodeln können die Australier weniger, feiern aber schon. Alex Ferlazzo nimmt Bande um Bande mit und ist letzter. Seinen Fans ist das egal. (Foto: Tobias Ruf/t-online.de)

    von Tobias Ruf via null bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 11:46:32 AM

    Wahnsinn, Arnd Peiffer ist Olympiasieger im Biathlon. Deutschland rockt die Spiele von Pyeongchang ????

    Hier geht es zum Gold-Bericht

    von Tobias Ruf bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 12:16:10 PM
    Und hier an der Rodelbahn scheint die nächste Goldene nur noch Formsache. 30 Minuten Pause, dann startet der letzte Durchgang. Felix Loch führt souverän!

    Auf in den letzten und entscheidenden Durchgang. Mit authentisch-bayerischer Unterstützung für den Berchtesgadener Felix Loch. (Foto: Tobias Ruf/t-online.de)

    von Tobias Ruf via null bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 12:52:58 PM

    Starke Zeit von Johannes Ludwig. Er führt, noch vier Starter sind oben. Ludwig ist auf Medaillenkurs!! (Foto: Tobias Ruf/t-online.de)

    von Tobias Ruf via null bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 1:24:04 PM

    David Gleirscher aus Österreich schiebt sich vor Ludwig und hat die Medaille sicher. Das österreichische Team flippt aus! (Foto: Tobias Ruf/t-online.de)

    von Tobias Ruf via null bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 1:27:49 PM

    Das darf nicht wahr sein. Loch patzt im letzten Abschnitt und verpasst eine Medaille. (Foto: Tobias Ruf/t-online.de)

    von Tobias Ruf via null bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 1:32:18 PM

    Felix Loch ist bitter enttäuscht. (Foto: Tobias Ruf/t-online.de)

    von Tobias Ruf via null bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 1:34:33 PM

    Johannes Ludwig aber hat Bronze. Wahnsinns Erfolg für den Außenseiter!! (Foto: Tobias Ruf/t-online.de)

    von Tobias Ruf via null bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 1:36:12 PM

    Riesenjubel bei Johannes Ludwig!! (Foto: Tobias Ruf/t-online.de)

    von Tobias Ruf via null bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 1:43:16 PM

    Perrine Laffont Frankreichs erste Buckelpisten-Olympiasiegerin

    Ski-Freestylerin Perrine Laffont hat als erste Französin Olympia-Gold auf der Buckelpiste gewonnen. Die 19 Jahre Vizeweltmeisterin setzte sich im dritten und letzten Finaldurchgang mit der Wertung von 78,65 Punkten hauchdünn vor Sotschi-Olympiasiegerin Justine Dufour-Lapointe aus Kanada (78,56) durch. Bronze ging an die Kasachin Julia Galyschewa (77,40).

    Katharina Förster war im ersten Finaldurchgang ausgeschieden und belegte am Ende den 13. Platz. In der zweiten Qualifikation war Lea Bouard gescheitert und landete auf dem 25. Platz.

    von Guido Heisterkamp bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 1:52:55 PM

    Drei Olympiasiege zum Auftakt zuletzt vor 46 Jahren

    Laura Dahlmeier, Andreas Wellinger und Arnd Peiffer haben dem deutschen Team einen historischen Goldrausch beschert. Dreimal Gold an den ersten beiden Wettkampftagen hat es für eine deutsche Olympia-Mannschaft zuletzt vor 46 Jahren gegeben, 1972 in Sapporo. 

    1972 in Japan gewannen der Eisschnellläufer Erhard Keller über 500 m, Ulrich Wehling (startete für die ehemalige DDR) in der Nordischen Kombination und Wolfgang Zimmerer im Zweierbob mit Bremser Peter Utzschneider die ersten Goldmedaillen.

    „Ich freue mich wahnsinnig für Johannes Ludwig und leide natürlich mit Felix. Er wird wieder aufstehen. Auf diesen Schock braucht es erstmal ein Weißbier“.
    Lochs Betreuer Georg Hackl hat auch in der Niederlage ein Lächeln auf den Lippen. Einfach ein Original, der Hackl-Schorsch! (Foto: Tobias Ruf/t-online.de)

    von Tobias Ruf via null bearbeitet von Nicole Ettl 2/11/2018 2:10:45 PM

    Wind-Chaos in Pyeongchang hält an

    Der anhaltend starke Wind in den Bergen um das Yongpyong Alpine Center hat schon wieder für eine Absage gesorgt. Der Riesenslalom der Damen mit Goldkandidatin Viktoria Rebensburg kann nicht stattfinden.

    Vom Winde und extremen Wetter verweht: Der Riesenslalom der Damen. (Foto: AP Photo/Luca Bruno)
     

    Stattdessen gibt es einen "Super-Donnerstag": Sowohl der Riesenslalom als auch die abgesagte Herren-Abfahrt werden am gleichen Tag nachgeholt - an dem das Wetter dann hoffentlich besser ist. Neue Startzeit für den Riesenslalom der Frauen sind 1.30 und 5.15 Uhr MEZ (Ortszeit 9.30 und 13.15 Uhr). Die Abfahrt soll um 3 Uhr MEZ (11.00 Uhr Ortszeit) stattfinden.

    von Guido Heisterkamp bearbeitet von Nicole Ettl 2/12/2018 12:01:08 AM
    Tessa Virtue und Scott Moir aus dem kanadischen Team (Foto: Damir Sagolj/Reuters).

     Kanada hat im olympischen Teamwettbewerb der Eiskunstläufer seine erste Goldmedaille bei den Winterspielen in Pyeongchang gewonnen. Mit 73 Punkten verwiesen die Nordamerikaner die Olympischen Athleten aus Russland (66) auf Platz zwei.

     

    Die USA holten in der Gangneung Eisarena mit 62 Zählern Bronze. Bei der Einführung des Teamwettkampfes vor vier Jahren in Sotschi hatten sich die Russen Gold gesichert, Kanada Silber. Das deutsche Team war in Südkorea als Siebter vor dem Finale ausgeschieden.

    von Tobias Ruf bearbeitet von Nicole Ettl 2/12/2018 4:38:53 AM
    Olympiasiegerin Jamie Anderson. (Foto: Mike Blake/Reuters)
     

    Snowboarderin Jamie Anderson hat bei äußerst schwierigen Bedingungen zum zweiten Mal nach 2014 Gold im Slopestyle gewonnen. Die Amerikanerin setzte sich in Pyeongchang deutlich vor Weltmeisterin Laurie Blouin aus Kanada und Sotschi-Silbermedaillengewinnerin Enni Rukajarvi aus Finnland durch.

     

    Anderson reichten ihre 83,00 Punkte aus dem ersten Lauf, sie feierte als erste Frau im Snowboarden den zweiten Olympiasieg.

    von Tobias Ruf bearbeitet von Nicole Ettl 2/12/2018 4:58:56 AM

    Der Wind fegt durch das olympische Mediendorf in Gangneung. (Video: Tobias Ruf/t-online.de)

    von Tobias Ruf via null bearbeitet von Nicole Ettl 2/12/2018 5:28:02 AM

    Hiddink schwärmt von Eisschnellläufer Kramer

    Der frühere Bondscoach und Fußball-Nationaltrainer Südkoreas, Guus Hiddink, hat sich als Fan des niederländischen Eisschnelllauf-Superstars Sven Kramer geoutet. "Ich finde es besonders beeindruckend, wie lange Sven an der Weltspitze steht", sagte Hiddink im niederländischen TV: "Er läuft immer sehr kontrolliert."

    von Guido Heisterkamp bearbeitet von Nicole Ettl 2/12/2018 5:37:29 AM
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Cooler kühlen mit dem LG Side-by-Side Kühlschrank
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
THEMEN VON A BIS Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017