Debattenblog Weihnachtsfilme
Sie sind hier: Home > Nachrichten > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Debattenblog Weihnachtsfilme

"Drei Nüsse für Aschenbrödel", "Die Geister, die ich rief", "Der Grinch", "Der kleine Lord". Jedes Jahr laufen die üblichen Verdächtigen an Weihnachten. Können Sie die Weihnachts-Klassiker überhaupt noch sehen?



  • Jetzt sind wir am Ende unseres Debattenblogs. Vielen Dank für das eifrige Mitdiskutieren! Die große Mehrheit der t-online.de-Leser kann von Klassikern nicht genug bekommen.  Es wurde auch bemängelt, dass viele Kinder und Jugendliche die alten Klassiker gar nicht mehr kennen.  Egal, wie Sie die Weihnachtstage verbringen – vielleicht packen Sie die Fernbedienung ja auch komplett weg. Wir wünschen Ihnen allen eine möglichst stressfreie Vorweihnachtszeit – und natürlich schöne Feiertage!



    von Sabine Gültekin bearbeitet von Andrea Goesch 12/16/2015 11:24:08 AM
  • Fiese Bescherung: Weihnachtsfilme für echte Weihnachtsmuffel

    Für alle, denen so langsam die ganze weihnachtliche Harmonie, der festliche Kitsch und die Beschallung mit "Last Christmas" gehörig auf den Geist gehen, haben wir etwas Passendes: die Liste mit den ultimativen Filmen für Weihnachtsmuffel.
  • Weihnachtsfilme: Die schönsten Filme fürs Weihnachtsfest

    Nie vergessene Klassiker, rührende Liebesgeschichten und weihnachtliches Lachmuskeltraining.
  • Dieser Twitterer gehört eindeutig zur Fraktion der Action-Film-Liebhaber:


  • Empfehlungen eines jungen Mannes, der glaubt, sich mit Filmen auszukennen.

  • Unsere Leser haben sich direkt mal als "Der kleine Lord"-Fans geoutet!

    Also "Der kleine Lord" muss an Weihnachten schon sein. Schon allein, weil meine Kinder das lieben!Susanum 11:03
    Der "kleine Lord" ist ein unbedingtes Muß! Wie sonst soll man ohne Weihnachtsfilme in Weihnachtsstimmung kommen? Bei dem Wetter.........Alexandraum 11:03


    von Alexander Graßhoff,... bearbeitet von Andrea Goesch 12/16/2015 10:05:40 AM
  • "Der kleine Lord" ist echt rührend und als Kind habe ich ihn geliebt. Aber muss man die Klassiker jedes Mal aufs Neue ansehen? Irgendwann wird das doch langweilig, oder? Also ich würde heute wegschalten.
    von Sabine Gültekin bearbeitet von Cordula Melchior, t-online.de 12/16/2015 10:07:57 AM
  • "Der kleine Lord" (1980): Alle Jahre wieder flimmert der Klassiker über die Bildschirme und erwärmt die Herzen von Jung und Alt.

  • Den "Lord" scheinen echt viele zu mögen. Gibt es gar keine kritischen Stimmen?

    Also auf "Der kleine Lord" freue ich mich jedes Jahr aufs Neue. Auch wenn man bestimmte Textpassagen mittlerweile mitsprechen könnte.
    Sobald "Der kleine Lord" im Fernsehen kommt, weiß man, dass Weihnachten nicht mehr weit ist und kommt in WeihnachtsstimmungAlexum 11:10
    Ich bin schon alt und bröselig.  Aber "Der kleine Lord" muss einfach sein!Bröselkoppum 11:10


    von Alexander Graßhoff,... bearbeitet von Andrea Goesch 12/16/2015 10:12:41 AM
  • Rogero äußert sich kritisch zum "Lord" .

    Den "kleinen Lord" kannst du doch langsam in der "Pfeife rauchen". Überhaupt sind die abgedroschenen Fernsehschinken absoluter Blödsinn. Wer die trotzdem noch anschaut, ist
    selbst schuld.Rogeroum 11:17

    von Alexander Graßhoff,... bearbeitet von Andrea Goesch 12/16/2015 10:18:52 AM
  • Der kleine Lord steckt offenbar voller Lebensweisheiten...

  • Die Quoten zeigen allerdings, dass viele Zuschauer die ollen Kamellen noch sehen wollen. "Drei Nüsse für Aschenbrödel" schalteten an einem Sonntag Ende November über eine Million Zuschauer ein.
  • "Drei Nüsse für Aschenbrödel": Dieses Märchen haben viele schon mehrfach gesehen und sitzen dennoch jedes Jahr zu Weihnachten vor dem Fernseher. Die Handlung ist an die klassische Cinderella-Geschichte angelehnt. Doch hier hat das Aschenbrödel drei magische Haselnüsse, die sich in passende Kleider verwandeln.

  • Für Leser Andreas sind Weihnachtsfilme Pflicht. Er listet sogar seine Top 5 auf:

    Weihnachten ohne Weihnachtsfilme ist wie Weihnachten ohne Tannenbaum, die müssen einfach sein! Die alten Weihnachtsfilme haben eine sehr herzliche Art, die in den modernen Weihnachtfilmen zum Teil auf der Strecke bleiben.
    Mein absoluter Lieblingsfilm ist "Ist das Leben nicht schön?" und die Nummer zwei "Jede Frau braucht einen Engel" mit Cary Grant. Meine Nummer drei ist das "Wunder von Manhatten",  meine  Nummer vier "Wir sind keine Engel" mit Humphrey Bogart. Der fünfte ist "White Christmas" mit Bing Crosby und dann noch " Verrückte Weihnachten" mit Tim Allen.Andreasum 11:32



    von Alexander Graßhoff,... bearbeitet von Andrea Goesch 12/16/2015 10:33:39 AM
  • Diese Leser positionieren sich klar gegen Weihnachtsfilme - zumindest gegen die aus Hollywood:

    Die verkitschten amerikanischen Filme sind einfach nur grässlich, jedes Jahr zu Weihnachten der gleiche Müll, während die deutschen TV-Weihnachtsfilme wesentlich besser sind - romantisch-komisch......Frohes Fest !Weihnachtsmannum 11:34
    Die an Weihnachten gezeigten Filme sind zu ko......en, aber auch Krimis sind fehl am Platz. Es gibt doch nette Unterhaltungsfilme. Oder? nikoausum 11:33
    Keine Weihnachtsfilme bitte !!! ( bin 70). Ich weiche auf alternative Sender aus.....Anonymous Userum 11:25

    von Alexander Graßhoff,... bearbeitet von Andrea Goesch 12/16/2015 10:36:40 AM
  • Eigentlich sollte man für die Dauer-Wiederholungen Geld erstattet bekommen von der GEZ!FiestaFanum 11:38

    FiestaFan fordert sogar Gebühren zurück aufgrund der vielen Wiederholungen
    .


    Ähnlich sieht es auch Uli:

    Nix Neues. Ist man ja inzwischen gewöhnt... Gilt auch für den Jahreswechsel. Bleibt eigentlich nur die Frage, wofür man dafür  Kohle zahlt? Es gibt so viele Filme, auch alte, die schon seit Jahren nicht mehr gesendet wurden.Ulium 11:38


    von Alexander Graßhoff,... bearbeitet von Andrea Goesch 12/16/2015 10:40:41 AM
  • Für alle Loriot-Fans, ein echter Klassiker:
    Loriot - Weihnachten bei Hoppenstedts 1978
    von fritz5149 via YouTube


  • Wenig Begeisterung auch bei Frank Braeuer:

    Weihnachtsfilme, die jedes Jahr wiederholt werden, zeugen von einer sehr schlechten Kreativität unserer Programmmacher! Um es genauer zu beschreiben: Es ist grauenvoll!!Frank Braeuerum 11:46
    Hugo wünscht sich ein gehaltvolleres Programm zur Weihnachtszeit:


    Einfach nur zum Einschlafen....Es würde genügen, am 24.12. und am 25.12 dies zu senden. Es muss ja nicht Rumgeballere sein, es gibt genügend Filme, die besser zum Denken anregen können als dieser seichte Weihnachtsquatsch.Hugoum 11:43
    von Alexander Graßhoff,... bearbeitet von Andrea Goesch 12/16/2015 10:47:23 AM
  • Viele der Leser, die kommentieren, finden, dass eher noch mehr Weihnachtsfilme gezeigt werden könnten:

    Es wächst immer wieder eine neue Generation heran, die diese alten Klassiker noch nicht kennt, andere sehen sie immer wieder gerne. Wo ist das Problem?  Können die ewigen Meckerer nicht mit ihrer Fernbedienung umgehen? Da gibt es einen Knopf zum Ausschalten, und man kann sogar auf andere Programme umschalten. Wer auch zu Weihnachten nichts anderes mit sich anzufangen weiß, als vor dem Fernseher zu sitzen, wird doch bestimmt auf einem der hundert Kanäle irgendetwas finden, das seinem Niveau entspricht.Hilmarum 11:50

    Ich schaue mir lieber diese wunderschönen alten Filme zu Weinachten an als Horror- und Kriegsfilme auf RTL, was für mich das allerletzte ist. Es gibt übrigens auch wunderschöne neue Filme. Am besten ist es übrigens, die Glotze auszulassen und mit der Family zu spielen, reden,  feiern - was auch immer.Ontherocksqwerum 11:49
    Ich finde es prima, dass die Weihnachtsfilme gezeigt werden. Von mir aus könnten es ruhig noch mehr Filme sein. Gerade das macht doch die vorweihnachtliche Freude und die Einstimmung auf das Fest aus.Eileenum 11:46




    von Alexander Graßhoff,... bearbeitet von Andrea Goesch 12/16/2015 10:53:49 AM
  • AngryDad freut sich auf die Filme:

    Jede Generation hat "ihre" Art der Weihnachtsfilme, für manche sind es die Sissi-Filme,  für andere Märchen. Warum sollten sich die Leute nicht über ihr TV Programm freuen dürfen?

    Ich schaue jedes Jahr gern "Stirb Langsam" oder "Schöne Bescherung", von denen kommt übrigens keiner auf den normalen privaten Sendern.Angry.Dadum 12:00

    Ein anonymer Leser auch. Aber er beschwert sich über die Werbung:

    Ich bin Fan von Weihnachtsfilmen. Ich schaue mir diese tausend Mal lieber an als die ewig nervige Werbung. Werbung ist für mich an Weihnachten ein SKANDAL! Weihnachtsfilme zeigt man kaum (außer diese Jahr im Sommer) und ansonsten von normalen Filmen ständig Wiederholungen oder Krimis, die man in der Mitte des Jahres sieht. Es gibt so viele schöne Filme. Und die stauben alle in den Archiven ein - wie schade!Anonymous Userum 12:00


    von Alexander Graßhoff,... bearbeitet von Andrea Goesch 12/16/2015 11:03:23 AM
  • Elroy plädiert für mehr deutsche Streifen:

    Ich finde "Polarexpress" als Weihnachtsfilm für die ganze Familie prima. "Santa Claus" geht auch noch. Aber es sollten vielleicht mehr deutsche Weihnachtsfilme gezeigt werden.Elroyum 12:06

    von Alexander Graßhoff,... bearbeitet von Andrea Goesch 12/16/2015 11:09:25 AM
  • "Nightmare before Christmas"(1993): Für alle, die es weniger schmalzig und sentimental mögen, ist dieser Film eine Alternative. Er erzählt die Geschichte von „Nikki-Graus“, der gruselige und gefährliche Geschenke verteilt, um damit das heimelige Gefühl von Weihnachten zu zerstören.

  • Leserin Michaela hat ein paar Geheimtipps parat:

    Ich liebe Weihnachten, schon immer. Und dazu gehören auch Weihnachtsfilme. Allerdings muss auch ich sagen, dass es ständig die selben sind, die ausgestrahlt werden. Es gibt viele schöne Weihnachtsfilme, die einfach nicht mehr gesendet werden und die man aber auch nicht auf DVD erhält. Beispielsweise "ein Engel auf Probe" mit Dolly Parton, "ein Klassemädchen" mit Kristy McNichols, "Weiße Weihnachten" mit Bing Crosby und ganz viele schöne Weihnachtsfilme in Schwarz-Weiss, die einfach nicht mehr kommen.Michaelaum 12:10



    von Alexander Graßhoff,... bearbeitet von Andrea Goesch 12/16/2015 11:16:48 AM
  • Anton Hinkel sieht das Problem mit den Wiederholungen ganz gelassen:

    Ist doch prima! Da kann man sich getrost anderen Dingen zuwenden, ohne etwas zu verpassen.Anton Hinkelum 12:12

    von Alexander Graßhoff,... bearbeitet von Andrea Goesch 12/16/2015 11:17:23 AM
  • Es entbrennt die Diskussion, ob zu viele oder nicht sogar zu wenige Weihnachtsfilme über den Bildschirm flimmern. Was denken Sie?

    Muss man die Sendezeit "alle Jahre wieder" mit diesen alten Kamellen verschwenden? Fast jeder hat heute doch einen DVD-Player oder andere Abspielmöglichkeiten. Uns andere verschont bitte mit diesen Schmonzetten!Jeff 64um 11:19
    Weihnachtsfilme sind ja ganz nett. Aber muss dieser Quatsch wirklich schon fünf Wochen vor Weihnachten beginnen?Saheum 11:18
    Zu Weihnachten sollen lieber mehr Unterhaltungssendungen mit Weihnachtsliedern gebracht werden. Filme sieht sich eh keiner an. Nachmittags ein paar Weihnachtstrickfilme für die Kinder finde ich schon o.k, da die Kinder dann ein wenig beschäftigt sind und die Eltern für diese die Zeit bis zur Bescherung haben.K. Poppeum 11:14
    Wir lieben Weihnachtsfilme, wenn es nicht dauernd Wiederholungen wären.Frankum 11:09
    Wo bitte laufen die Filme rauf und runter? Es laufen doch echt kaum Weihnachtsfilme... Das ärgert mich total! Ich habe dieses Jahr noch nicht einen Weihnachtsfilm gesehen.  Das ist einfach traurig. Und wen die Wiederholungen nerven, der soll wegschalten. Für viele gehören gerade diese Wiederholungen zur Tradition dazu.Weihnachtsfilmfanum 11:17

  • Plätzchendose auf den Tisch, Lichterkette an - und der kuschelige Weihnachtsfilmabend kann losgehen!

    Welchen Weihnachtsfilm muss man unbedingt gesehen haben?

    Oder sind Sie ein Weihnachtsfilmemuffel und würden die Ausstrahlung von "Schöne Bescherung", "Drei Nüsse für Aschenbrödel", "Der kleine Lord" und "Eine Weihnachtsgeschichte" am liebsten verbieten?
    von Sabine Gültekin bearbeitet von Alexander Graßhoff,... 12/16/2015 11:24:23 AM
  • Schöne Bescherung mit Chevy Chase und die Muppets Weihnachtsgeschichte müssen sein!
  • 'das ewige lied' und' krambambuli', jeweils mit Tobias Moretti
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Anzeige
News-Video des Tages


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017